top of page

Dojocho
Sensei Andreas Wagner,7. Dan Kyoshi

Sensei Wagner übt seit 34 Jahren Karate und folgt seit 1995 dem Weg seines Lehrers Sensei Laupp 9. Dan Hanshi. Von ihm erhielt er nach Prüfung im Shirasagi Honbu Dojo in Trier im Sommer 2001 den Shodan (1. Dan) überreicht - am 20. Mai 2024 graduierte er auf dem 7. Miyahira Memory Gasshuku in Rota, Spanien nach erfolgreicher Prüfung durch Sensei Laupp 9. Dan Hanshi zum Nana Dan Kyoshi (7. Dan).

Die Übergabe der Urkunde und des Mandala Obi (rot/weißer Gürtel) erfolgte auf der offiziellen Abschlusszeremonie des Gasshukus.

Begegnungen

Kokoro

Im Herbst 1995 lernte ich in Cottbus, beim Universitätssport (Karate) einen Schüler von Sensei Laupp 9. Dan Hanshi kennen. An diesem Tag begann mein Weg des Karate den ich bis heute gehe.

Im Sommer 1996 bin ich ins Shirasagi Honbu Dojo in der Saarstraße in Trier gereist und traf dort zum ersten Mal meinen Lehrer Sensei Laupp 9. Dan Hanshi. Nach über 12 Stunden Autofahrt war ich endlich an der Adresse angekommen, an der sich das Dojo befinden sollte. Ich klingelte an der Hauseingangstür und folgte dann dem Wegweiser auf dem Schild. Es ging eine Treppe tiefer ins Untergeschoss. Ich betrat durch eine recht schmale Tür das Dojo. Sensei Laupp empfing mich lächelnd und gab mir zur Begrüßung die Hand. Es war wie in einem Traum oder einem Film hier unten schien es wie in einer anderen Welt zu sein. Über all an den Wänden waren Fotos und Erinnerungen, man hörte leises Gerede, das Summen eines Ventilators und das Geräusch, wenn Menschen sich in Karateanzügen bewegen und dann war da noch dieser Geruch, eine Mischung aus Räucherwerk, Feuchtigkeit, Schweiß. Dieser Geruch war nicht unangenehm, doch er war besonders. Ich spürte hier eine starke Energie und fühlte mich „erdig/geborgen“, wie in einer Höhle im Schoß von Mutter Erde.

Rei Shirasagi Honbu Dojo Trier

Durch die zwei Eingangsöffnungen in den Reispapierwänden, die die Übungsfläche vom Eingangsbereich und den Umkleiden abtrennte, konnte man sehen, woher die Geräusche kamen. Einige Schüler saßen im Seiza, andere machten ihre Aufwärmübung. Mir wurde gezeigt, wo ich mich umziehen konnte, und dann ging auch gleich die Übung los. Es war nicht einfach der Übung zu folgen, mein Kopf war wohl noch auf der Autobahn unterwegs.

Im Oktober 1999 nahm ich zum ersten Mal an einem internationalen Taikai teil. Sensei Laupp wurde durch den Besuch okinawanischer Karatemeister beehrt.  Sensei Iha Seikichi 10. Dan ein Seniorschüler von Sensei Miyahira Katsuya 10. Dan Hanshi und Präsident der Beikoku Shidokan Karatedo Association Amerika und Sensei Koichi Nakasone 9. Dan Ryukyu Kingdom Sui-di Kobudo und dreifacher Okinawa Full-contact Fighting Champion unterrichteten uns auf diesem Taikai.

Taikai Trier 1999

Zwei Jahre später im Sommer 2001 waren wir mit Sensei Laupp auf einem Taikai in Paris bei Sensei Kenyu Chinen 10. Dan Hanshi. Es ist für mich sehr bereichernd und aufregend durch Karate die Welt zu bereisen große Karatelehrer kennenzulernen, viele Menschen zu treffen und Freunde zu finden.

paris1.jpg

Im Sommer 2002 (19.7. bis 6.8.2002) ging dann ein Traum in Erfüllung. Ich reiste mit meinem Lehrer Sensei Laupp und anderen Schülern der Shirasagi Dojos nach Okinawa zu Kaicho Miyahira Katsuya 10. Dan Hanshi. Wir übten während des Aufenthaltes ein bis zweimal täglich mehrere Stunden unter der Leitung von Hanshi Miyahira im Shidokan Honbu Dojo. Wir lernten viele neue Menschen und Karate-Persönlichkeiten kennen, besuchten bedeutende Orte und Sehenswürdigkeiten in Naha-City und Umgebung.

Chinto

Chinto

Video abspielen
019_22.JPG
F1000027.JPG

Im Juni 2004 besuchten Sensei Seiyu Nakamura 10. Dan und Sensei Tsumori Kaoru 7. Dan Kyoshi (auf Lebenszeit) aus Okinawa, Sensei Laupp und das Shirasagi Honbu Dojo. Voller Begeisterung und Freude nahm ich an dem zu diesem Anlass veranstalteten Taikai teil, auf dem wir gemeinsam von den Lehrern unserer Shidokan Schule lernen konnten.

CIMG0661_edited.jpg
100_8744.JPG

Wie schon 1999 beehrte im Juni 2007 Sensei Iha Seikichi erneut Sensei Laupp, diesmal im Europäischen Zentrum für Okinawa Shorinryu Shidokan Karate Do in Düsseldorf durch seinen Besuch. Iha Sensei übte mit uns viele von seinen Fukushiki-Kumite Drills und betonte dabei besonders die Wichtigkeit der richtigen Partnerarbeit für die Entwicklung der Budo Freundschaft (buyu).

Am 7. November 2009 eröffnete Sensei Vassilis Raptopoulos 7. Dan Kyoshi feierlich sein Shirasagi Dojo Athen. Ich besuchte unseren Freund und Weggefährten um gemeinsam mit Ihm, unserem Lehrer Sensei Laupp und allen angereisten Schülern der Shirasagi Dojos dieses freudige Ereignis zu feiern.

DSCI0042.JPG
kamidana.jpg

Am 18.11.2010 hat Sensei Miyahira Katsuya 10. Dan Hanshi der Begründer des Okinawa Shorinryu Shidokan und der Lehrer meines Lehrers Sensei Laupp 9. Dan Hanshi das irdische Leben hinter sich gelassen. Er lebt in unserem Denken, Streben und in unserer Übung weiter.

Anfang Juli 2012 reiste ich erneut nach Athen ins Shirasagi Dojo zu Sensei Vassilis Raptopoulos 7. Dan Kyoshi und seinen Schülern und nach Tolo in Griechenland zum Gasshuku 2012. Ich traf dort unseren Lehrer Laupp Hanshi und unsere Shidokan Freunde. Wir lebten, lernten und übten gemeinsam den Budo-Weg.

Seiza.jpg

Ende Juli 2012 und im Mai des darauffolgenden Jahres besuchte Sensei Tsumori Kaoru 7. Dan Kyoshi (auf Lebenszeit), Sensei Laupp im Europäischen Zentrum für Okinawa Shorinryu Shidokan Karate Do in Düsseldorf zu einem Kobudo-Taikai. Die Übung der alten Waffenkünsten aus Okinawa ist immer eine besondere Herausforderung und Freude. Der Umgang erfordert viel Achtsamkeit und Konzentration, schult die Beweglichkeit und Koordination und verbessert auch das Verständnis für viele Aspekte des eigenen Karate.

DSC_0270_edited.jpg
DSC_0214_edited.png

Am 17. Juli 2015 besuchte mein Lehrer Sensei Laupp 9. Dan Hanshi zum ersten Mal persönlich das Shirasagi Dojo Chemnitz. Diese Ehrung feierten wir als die offizelle Eröffnung unseres Dojos.

Sensei Laupp hielt zu diesem Anlass in unserem Dojo eine öffentliche Karateübung ab in deren Anschluss die Schüler unseres Dojos eine kurze Vorführung zeigten. Es wurden Geschenke überreicht und danach gab es eine Grillparty. Am Samstag und Sonntag leitete Sensei Laupp das Taikai zur Dojoeröffnung in der Sporthalle des Freizeitzentrums Adelsberg.

Sensei_Awa.jpg
_DSC0594_edited.jpg
_DSC0543.JPG
_DSC0548.JPG
Glückwunsch9Dan.jpg

Im November 2015 wurde unser

Lehrer Sensei Laupp durch die Okinawa Shorinryu Shidokan Kyokai in den Rang eines 9. Dan Hanshi erhoben. Ich bin sehr stolz auf meinen Lehrer über diese große Ehrung.

Sensei_Laupp_9_Dan_Hanshi.jpg
Maeshiro_Wagner_Laupp.jpg

Im Mai 2016 besuchte Sensei Maeshiro Morinobu 10. Dan Hanshi, Sensei Laupp im Europäischen Zentrum für Okinawa Shorinryu Shidokan Karate Do in Düsseldorf zu einem gemeinsamen Taikai.

Meashiro Hanshi gab uns den für unseren Karateweg einen Rat auf den Weg: „Seit hart zu euch selbst und freundlich gegenüber anderen.“

Hier gehts zum Blogbeitrag

Im September 2016 feierte das Shorinryu Shidokan Karate Deutschland 25-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass wurde Sensei Laupp und den Shirasagi Dojos die große Ehre zuteil eine große okinawanische Delegation von Hanshis und Kyoshis unter der Leitung von Sensei Miyagi Takeshi 10. Dan Hanshi sowie weitere internationaler Gäste im Europäischen Zentrum für Okinawa Shorinryu Shidokan Karate Do in Düsseldorf zu empfangen und eine ganze Woche gemeinsam zu üben und zu feiern.

Sieben Tage gemeinsame Übung, kultureller Austausch und viele schöne Momente ganz im Sinne einer Budo-Gemeinschaft. Es ist einmalig, dass so viele Großmeister in Europa zusammengekommen sind.

1D4A6659.JPG

Mir wurde die große Ehre zuteil unter den prüfenden Blicken der Großmeister meine Prüfung zum Godan Renshi (5. Dan) ablegen zu dürfen und die Prüfungsurkunde von Sensei Miyagi Takeshi 10. Dan Hanshi persönlich überreicht zu bekommen.

1D4A5536.JPG
1D4A5627.JPG

Kontakt

Ich bin immer auf der Suche nach neuen, spannenden Möglichkeiten.

+49 (0) 175 456

bottom of page