top of page

Okinawa – Unterwegs in Japans südlichen Landen

Reisebuch über Japans subtropische Inselwelt

... erzählt von den Reisen der Autoren August Wierling & Jana Schwanitz 2003, 2010 und 2014 durch die japanische Präfektur Okinawa, die "südlichen Lande". Reisende Deutsche gab es auf den Inseln schon um 1850. Doch seit 1927 hat keiner mehr über Okinawa berichtet, sieht man einmal von wissenschaftlichen Publikationen ab. Grund genug für uns, nach Kulturschätzen zu graben und das Land neu zu entdecken. Wir entstaubten ein Paradies mit glasklarem Wasser, schillernden Blüten, goldenem Königreich und friedliebenden, lebensweisen Insulanern. Aber das Paradies hat seine Ecken und Kanten.

Einband des Buches "Okinawa – Unterwegs in Japans südlichen Landen
Einband "Okinawa – Unterwegs in Japans südlichen Landen"

Okinawa ist eine Reise wert, so das Fazit und eine Entdeckung - dieses Buch.

Eine Leseempfehlung um sich dem Umfeld. dem Land und der Kultur des Landes von einer anderen Seite als aus Kampfkunstperspektive zu nähern. In dem Buch werden historische wie auch aktuelle Themen beleuchtet aus Sicht von Besuchern der Insel und Ihren Reiseberichten, anhand der Liedern und Tänzen, die es in Okinawa schon immer gab, sowie das eigene Erleben auf Ihren Okinawareisen.


Aus dem Inhaltsverzeichnis:

Heißa! Die Schiffe kommen * Im Rausch der Farben und Formen * Gut behüttet und versorgt * Das Königreich der einhundert Inseln * Dem Tod ein Schnippchen schlagen * Die Inseln der Lieder und Tänze * Der Hände Werk, der Hände Kunst * Ryukyuanische Gaumenfreuden * Einen Awamori in Ehren * Wieder Wurzeln schlagen * Ein Koffer voller Lieder * Literatur und Filme fürs Reisegepäck * Glossar

  • Herausgeber: Manpuku-Verlag; New Edition (3. März 2015)

  • Sprache: Deutsch

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten

  • ISBN-10: 3981516834

  • ISBN-13: 978-3981516838

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page